News

Gerold Gesslbauer und das Rennen vor dem Rennen

Foto:

Der Österreicher Gerold Gesslbauer wollte immer schon in der Langstrecken-WM Fuß fassen, beim 12-Stunden-Rennen könnte es in Estoril nun der Fall sein. Vorher muss er sich allerdings gegen zwei Gegner durchsetzen.

Gerold Gesslbauer startete spät seine Rennfahrerkarriere. Zuerst stand seine berufliche Ausbildung im Mittelpunkt. Erst im Alter von 27 Jahren beteiligte er sich 2016 erstmals bei einem Lauf zur österreichischen Motorrad-Meisterschaft. Schon beim dritten Rennen durfte er als Zweiter zum ersten Mal den Inhalt einer Sektflasche versprühen. Am Ende der Saison musste er sich in der Superstock-600-Meisterschaft nur Jochen Rotter und Philipp Steinmayr geschlagen geben.

„Du gewinnst nie allein.
An dem Tag, an dem du etwas anderes glaubst, fängst du an zu verlieren“

– Mika Häkkinen –

Gerold Gesslbauer